TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Mainburger beim Bayern-Bezirkevergleich M14

Mainburger beim Bayern-Bezirkevergleich M14

E-Mail Drucken

Garmisch-Partenkirchen, 23. September 2018: Johannes Hintermeier vom TSV 1861 Mainburg war als Jüngster im Team Niederbayern dabei. Im Speerwurf und im Hochsprung wurde der eigentlich noch in der Altersklasse M13 befindliche Johannes als Ersatzmann nominiert. Im Klartext bedeutete dies, dass Johannes in diesen Disziplinen in der höheren Altersklasse auf Platz 3 in Niederbayern gesetzt ist. Wobei es sich im Trainingslager des Team Niederbayern zeigte, dass Johannes im Speerwurf auch mit einem 200 g schwereren Gerät - 600 g bei M14 und 400 g bei M13 - in der Weite mit den anderen Speerwerfern gut mithalten kann. Bereits am Samstag, 22. September 2018 reiste die junge Mannschaft der 14-jährigen aus unterschiedlichsten Ecken in Niederbayern mit Kleinbussen an. Die Besichtigung der Olympiaschanze war als Rahmenprogramm angesetzt um dann am nächsten Tag die Wettkämpfe im „Stadion am Gröben" mit faszinierendem Blick auf die Zugspitze zu bestreiten.

DSC07143-1024

Das Team Niederbayern beim Bayern Bezirkevergleich in Garmisch.

Nach dem feierlichen Einmarsch der Bezirksmannschaften, angeführt mit Bezirksnamensschild und der Bezirksfahne, ging es dann zur Sache. In jeder Disziplin durften zwei Athleten und Athletinnen an den Start. Johannes bedauerte es sehr, dass er gerade im Speerwurf nicht zum Einsatz kam. Hier merkte man ihm richtig an "wie heiß" er darauf gewesen wäre sich mit den anderen Athleten zu messen. Johannes war dennoch stolz, im Team nominiert worden zu sein und noch stolzer, "seine" Mannschaft mit dem Niederbayern-Schild zur Siegerehrung zu führen. Auch wenn sie sich bei den Jungs mit Platz sieben bei sieben Bezirken begnügen mussten, so schafften es die Mädels immerhin auf Platz vier.

DSC07145-1024

Siegerehrung bei den Jungs.

Ein Trainer und Mannschaftsarzt des Teams aus Oberbayern kannte Johannes von Wettkämpfen aus München und hatte zu Beginn des Tages gefragt, in welchen Disziplinen er heute startet. Als Johannes erzählte als Ersatzmann in Speer und Hochsprung zu fungieren lächelte dieser. "Nein Johannes! Nicht Ersatzmann! Als JOKER haben sie dich mitgenommen!"

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner