Beim Höhepunkt der besonderen Saison in Zeiten von Covid-19 nahmen vom TSV Mainburg Vincent Limpens im 100 m-Sprint und Philipp Artinger im Speerwurf teil. Der Termin wurde wegen Covid-19 im Saisonkalender nach hinten verlegt und es mussten zudem strenge Auflagen beim Wettkampf eingehalten werden.

Nach anfänglichem Bangen konnte nun auch in diesem Jahr das Sportabzeichen abgelegt werden.

Aufgrund der guten Erfahrung bei den Trainingsgruppen der älteren Leichtathleten haben die Gruppen U10 und U12 am 19.6.20 ebenfalls das Training aufgenommen.

Das Training der Kiga, der U8, U10 und U12 beginnt in der 2. Schulwoche (KW38) nach den Ferien

Am letzten August Wochenende standen für die U18 und älter 2 Wettkämpfe auf dem Programm.

Auch die Niederbayrischen Meisterschaften waren durch Corona in Mitleidenschaft gezogen worden. Zum einen fanden sie später als üblich statt und zum anderen waren weit weniger Teilnehmer am Start. Das Wetter war auch nicht optimal, aber die Leistungen der Mainburger können sich trotzdem sehen lassen.

Auf RMM Mainburg, genauer gesagt Robert und Andreas Müller, können die Leichtathleten immer zählen – sei es, eine komplette Stabhochsprungsanlage mit LKW aus Plattling zu holen oder eine Mauer aus „Beton-Legosteinen“ zwischen den Garagen im Stadion zu errichten. Dieses Mal waren es die Abteilungs-T-Shirts.

Gelungener Wettkampf-Auftakt in München am 22.07.2020

Ab sofort kann das Sportabzeichen wieder stattfinden. Das Sportabzeichenteam freut sich wieder, durchstarten zu können.

Der letzte Wettkampf bevor das Training eingestellt worden ist – Hannah Wittmann zweite in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse

Seite 1 von 4